Pais Sport
Das Sportfachgeschäft in St.Gallen für Ski, Velo, Wandern und Laufen. Bodenständig und authentisch. So beraten wir seit 2005.

Wie pflege ich meine Skischuhe richtig?

Text: Denise Girardet

Ivo Hartmann

Was machen Sie nach der Saison mit Ihren Skischuhen? Lagerung und Pflege ist auch bei Skischuhen wichtig. Die Skischuhschale kann ab dem achten Jahr nach der Produktion Risse aufweisen. Wir sagen Ihnen, worauf Sie achten müssen.



Ich habe einen neuen Skischuh gekauft. Muss ich in den Skiferien etwas beachten?
Wenn der Skischuh täglich gebraucht wird, ist vor allem wichtig, dass der Innenschuh trocknen kann. Mit einer Skischuhheizung oder durch Herausnahme des Innenschuhs. Nur wenn der Schuh am nächsten Tag wieder trocken ist, friert man nicht an die Füsse.

So lagern Sie Ihren Skischuh korrekt.

Wie wichtig ist die Sockenwahl für den Skischuh?
Sehr. Wir empfehlen keine zu dicken Socken zu tragen. Besser sind eher dünnere Skisocken. Ideal sind Socken mit einer zusätzlichen Kompression, welche die Blutzirkulation anregt. Der Effekt sind wärmere Füsse. Die richtige Grösse der Socken ist auch ganz wichtig, damit es keine Faltenbildung gibt.

Ich schwitze ziemlich stark an den Füssen. Was kann ich dagegen tun?
Die unangenehmen Gerüche werden von den Bakterien erzeugt. Gerade in feucht-warmen Gebieten fühlen sich diese besonders wohl. Der Spray von Eco Fresh kann dagegen helfen. Am besten ist es aber immer noch, den Schuh richtig trocknen zu lassen. Skisocken mit Merinoanteil helfen zudem, die Geruchsbildung zu verringern.

Wie pflege ich den Skischuh nach der Saison?
Die Innenschuhe müssen vor dem Lagern herausgenommen und getrocknet werden. Sind die Innenschuhe
gut getrocknet, gelüftet und wieder korrekt in der Schale platziert, sollten die Skischuhe locker geschlossen werden, damit diese im kommenden Herbst weiterhin in Form sind.

Und wie wird er am besten gelagert?
Ganz wichtig: Die Schuhe an einem trockenen und vor allem dunklen Platz übersommern. Sonnenlicht, insbesondere UV-Strahlen, sind nämlich des Kunststoffs grösster Feind und beschleunigen seine Alterung enorm. Wie lange ist eigentlich ein Skischuh sicher? Skischuhe sollten spätestens nach acht Jahren ausgetauscht werden. Denn die Zeit macht den Kunststoff spröde und brüchig – und das zunächst unsichtbar. Die Kunststoff-Schale der Skischuhe muss extremen Bedingungen trotzen, das kann von Temperaturen zwischen -30°C bis +30°C reichen, gleichzeitig muss das Material in bestimmten Bereichen flexibel, an anderen Stellen sehr hart sein. Da normale Kunststoffe solchen Anforderungen nicht gewachsen sind, arbeitet die Skischuh-Industrie mit Zusätzen. Diese sind – ebenso wie der Kunststoff selbst – einem Alterungsprozess unterworfen, und zwar umso schneller, je öfter der Schuh im Einsatz ist. Aber auch in Ruhe altert das Material.

Was sind Merkmale eines in die Jahre gekommenen Skischuhs?
Hauptursache für die Materialalterung sind die Hydrolyse, also der Zerfall der Kohlenstoffe und der Mikrobenbefall. Wenn die Farbe verblasst, schwarze Schalen einen Grauschleier bekommen oder weisse Boots vergilben, wird es höchste Zeit, sich Gedanken über einen Neukauf zu machen.Ab dem achten Jahr nach der Produktion können kleine, nicht sichtbare Risse in der Schale entstehen. In der Folge ist ein Auseinanderbrechen des Schuhs ohne Vorankündigung möglich. Dabei muss die Material-veränderung von aussen nicht sichtbar sein.

So reinigen Sie Ihre Skischuhe mit einfachen Mitteln