fbpx

Tiefverschneite Wälder, das Säntismassiv im Blick und abseits des Rummels: Schneeschuhtouren sind gelenkschonend, eine spannende Alternative und / oder eine tolle Ergänzung zum Ski Alpin. Wie wäre es mit einer Tour von der Schwägalp nach Nesslau?

Was gibt es Schöneres, als an einem Winterabend oder -tag die Schneeschuhe zu montieren und durch die frischverschneite Landschaft und über offene Felder zu laufen? Für Peter Roth ist das nur eines der vielen Vorteile dieser Sportart. Mit seiner Frau bietet er geführte Schneeschuhtouren an. Er hat uns eine Tour verraten, die Sportler mit guter Kondition selbst machen können. Wer die Fortbewegung an der Sonne und der frischen Luft sucht und stets das Säntismassiv im Blick haben möchte, kommt voll auf seine Kosten. Die Tour startet in der Schwägalp, führt über den Risipass nach Nesslau oder Stein St. Gallen. Je nach Schneeverhältnissen dauert die Tour zwischen 5 und 5.30 Stunden.

Natur pur und kulinarische Highlights

Auf dieser Tour sind vor allem die landschaftlichen Aussichten atemberaubend: Vom imposanten Säntismassiv bis zum herrlichen Blick auf die Churfirsten. Wer unterwegs kulinarisch nicht zu kurz kommen möchte, packt am besten ein Gourmet-Picknick ein. Denn auf dieser Tour geniesst man wirklich die Ruhe und Gasthäuser gibt es erst am Endpunkt der Tour

Für wen ist die Tour geeignet?

Wer im Sommer eine fünfstündige Tour bewältigen kann, kann auch diese Tour in Angriff nehmen. Schneeschuhlaufen hat aber auch immer etwas Meditatives an sich. Manche lassen sich gerne mehr Zeit, andere laufen lieber schneller.

Und die Ausrüstung dazu?

Schneeschuhe und Stöcke können bei uns gemietet oder gekauft werden. Wer mit Peter Roth eine geführte Tour unternimmt, erhält die Ausrüstung über ihn. Was sonst dazugehört:
1. Atmungsaktive Bekleidung nach dem Zwiebelprinzip
2. Wasserabweisende Skijacke
3. Ski- oder Tourenhose
4. Handschuhe (nicht so dick wie beim Skifahren)
5. Mütze
6. Eventuell Ersatzunterwäsche
7. Wasserabweisende Wanderschuhe
8. Gamaschen (bei hohen Schneemassen)
9. Kleiner Rucksack mit Sonnencrème, Sonnenbrille und Verpflegung

Warum Schneeschuhlaufen gut tut:

 

N

Verbesserung der aeroben Ausdauer

N

Optimierung des Fettstoffwechsels

N

Moderate Belastung der Gelenke

N

Stärkung der gesamten Körpermuskulatur

N

 Stärkung des Immunsystems

N

Förderung der Koordination

N

und natürlich, um die tolle Winterlandschaft zu geniessen!

Follow by Email
Whatsapp
Facebook
Twitter

Nadia Burkhart

Was gibt es schöneres als eine Mitarbeiterin im Team zu haben, die Sport mit Liebe betreibt und auch so seit Jahren ihre Kunden beratet? Nadia bereichert unser Team mit Erfahrung, Kompetenz und Herz. Für die Natur kann sie sich täglich begeistern. Oft ist sie in den Bergen, auf dem Bike, den Ski oder mit Labrador Milou unterwegs.

Alle Beiträge anzeigen