fbpx

Seit diesem Winter haben wir neue Schweizer Ski im Angebot. Die Molitor-Ski sind eine Eigenentwicklung und werden bei Stöckli hergestellt. Patrik Sparr erklärt uns die Hintergründe und zeigt auf, was es mit der dickeren Kante auf sich hat.

Patrik, wer hat die Molitor-Ski entwickelt?
Ich muss dazu etwas ausholen. Der Premium Sports Group (PSG) gehören 26 Sportfachgeschäfte in der Schweiz an. Wir tauschen uns regelmässig aus, versuchen die Kundenwünsche der Zukunft gemeinsam zu erkennen, betrachten die neusten Produkte-Innovationen der Sportmarken und prüfen gemeinsame IT-Anschaffungen wie beispielsweise das neue Kassensystem. Erhalten wir bestimmte Kundenrückmeldungen, greifen wir dieses Thema in der Gruppe auf. So haben wir eine breite Abdeckung, werden nicht betriebsblind und pushen uns zum Wohl der Kundschaft. Das Thema Ski hat bei allen in der PSG einen hohen Stellenwert. In unserem Austausch kam immer wieder das gleiche Thema zur Sprache. Die Kunden fahren mit gutem Material, welches aber sehr schlecht und viel zu selten präpariert wird. Wie können wir dafür sorgen, dass unsere Kunden immer mit gepflegtem Material unterwegs sind? Wir wussten, dass wir beim Skiservice ansetzen müssen. Wir hatten deshalb die Idee mit einem traditionellen Schweizer Skihersteller – Stöckli – die «perfekte» Ski zu bauen. In den Ideen- und Entwicklungsprozess haben wir sehr viele Stunden investiert. Aber bereits die ersten Tests lösten Begeisterung aus, was uns bestätigte, auf dem richtigen Weg zu sein.

Was zeichnen die Molitor-Ski aus?
Die Molitor-Ski gibt es in zwei Ausführungen: Command und Perform. Wir wollten nicht einfach nur das Ski-Deckblatt ändern; es war das Ziel, zwei komplette neue Ski zu entwickeln. Die Ski zeichnen sich durch eine deutlich dickere Kante aus. Das bedeutet, dass mehr Schleifvorgänge möglich sind. Je mehr Servicearbeiten Ski erhalten, desto besser greifen sie auf der Piste.

Wo werden die Molitor-Ski produziert?
Wir haben unsere Produktideen Stöckli erläutert. Die Verantwortlichen haben uns die Möglichkeit gegeben, dass sie für die PSG produzieren. Eine echte Ehre, dass der beste Schweizer Skihersteller die Produktion übernimmt. Die Mitarbeitenden von Stöckli verfügen über hervorragende Ingenieurskenntnisse und das Unternehmen besitzt die besten Materialien, um Ski zu entwickeln. Wir benötigten ein paar Entwurfsmodelle bis wir beim Endmodell angelangt waren. Aber der Aufwand hat sich gelohnt.

Können die Molitor-Ski nur in der Schweiz bezogen werden?
Genau. Ein Schweizer Produkt, dass bei 26 Schweizer Sporthändlern erhältlich ist. Und von einem Schweizer Skihersteller in der Schweiz produziert wird. Mehr Schweiz geht fast nicht (schmunzelt).

Was war dein Eindruck, als du das erste Mal auf den Ski gestanden bist?
Ich habe die Molitor Perform im Sommer auf dem Zermatter Gletscher bei harten, griffigen Verhältnissen getestet. Mein Fazit: Die Ski waren schön geschmeidig, sehr laufruhig und stabil bis zum Kurvenschluss.

Für wen eigenen sich die Ski?
Mit den Perform positionieren wir einen stabilen Pistenracer zwischen Slalom- und Riesenslalomschwüngen. Die Molitor Perform orientieren sich mit einem mittellangen Radius am Parallelslalom, eine immer beliebtere Disziplin im alpinen Skiweltcup. Sie eignen sich für sportliche Fahrer, die auf stabile Ski setzen. Der neue Molitor Command ist das, was ambitionierte, sportliche Fahrer suchen. Kurze bis mittlere Schwünge, aber gerne auch ab und zu eine kurze Abfahrt. Der Command ist sportlich aber auch fehlerverzeihend gebaut, «ein Gerät für alle Fälle».

Alle Besitzer der Molitor-Ski erhalten ein kostenloses und lebenslanges Serviceabo.
Wir wollten unseren Kunden etwas bieten, dass es so noch nicht gab. Eine Sportausrüstung kann nur zu guten Leistungen führen, wenn sie gepflegt und gewartet wird. Ein regelmässiger Service ist also wichtig, damit der Kunde die Leistung der Ski jederzeit abrufen kann. Es ist auch ein kleines Dankeschön an unsere Kunden. Wir von der PSG hoffen, einen weiteren Kundenwunsch gespürt und richtig umgesetzt zu haben. Wir sind davon überzeugt: Die Molitor Ski werden vielen Menschen Freude auf der Piste bereiten.

N

Kostenlos lebenslanges Serviceabo

Sie haben Molitor-Ski gekauft? Sie erhalten bei allen in der PSG vertretenen Sporthändlern ein lebenslanges Serviceabo und dies kostenlos!

Follow by Email
Whatsapp
Facebook
Twitter

Patrik Sparr

Unser Appenzeller „Badhosli“. Um den Kunden die bestmögliche Beratung anbieten zu können, übt er viele verschiedene Sportarten aus. Sich auf seinen Lorbeeren ausruhen? Das kommt für Patrik bestimmt nie in Frage. Ständig weiterkommen, neue Ideen kreieren und diese auch einfach mal ausprobieren. Er ist die Verkörperung von einem hervorragenden Gastgeber und einem exzellenten Verkäufer in einer Person.

Alle Beiträge anzeigen