Pais Sport
Das Sportfachgeschäft in St.Gallen für Ski, Velo, Wandern und Laufen. Bodenständig und authentisch. So beraten wir seit 2005.

«Wir erhalten Serviceleistungen, die wir sonst nicht hätten.»

Text: Denise Girardet

Über die Sommermonate wurde der ganze erste Stock von Pais Sport umgebaut. Ein Umbau zu Unzeiten? Wir erklären, warum der Zeitpunkt genau richtig ist. Und wieso sich die neuen Shop-in-Shops nicht nur die Mitarbeitenden erfreut.

Vor über 10 Jahren wurde die letzte Renovierung im ersten Stock vorgenommen. Zeit also, wieder etwas Neues zu planen. Ende Juni zogen die Shops vorübergehend um, Wände und Böden wurden herausgebrochen.Teilweise mit eigener Mannskraft, teils mit der Unterstützung von Firmen sah der erste Stock täglich anders aus. Jene Kunden, die uns während des Umbaus besuchten, konnten kleine Fortschritte beobachten. Weil wir nur einen Teil des ersten Stockes umgebaut haben, blieb der Laden während der Umbauphase stets geöffnet. Einige Kunden haben bestimmt auch gemerkt, dass ab und zu Mitarbeitende auf der «Baustelle» statt auf der Verkaufsfläche standen und selber Hand anlegten.

«Es gibt Menschen die ein aktives, urbanes Leben führen und Arbeit mit sportlichem und gesundem Lifestyle verbinden. Mittags einen Run und in der Morgendämmerung zum Schwimmen; Adrenalin-getriebene Rides ersetzen das tägliche Pendeln. Dieser Lifestyle wird bei Pais Sport gelebt und verbindet Pais Sport und Peak Performance.» Marcel Hess, Peak Performance

«Pais Sport ist im Raum St. Gallen der kompetente Fachhändler für Mammut. Mit der Erneuerung des Shop-in-Shop legen wir die Grundlage für die zukünftige Zusammenarbeit.» Thomas Brock, Country Manager, Mammut Schweiz

Ein Umbau zu Unzeiten?

Die Sportbranche durchlebt aktuell eine herausfordernde Zeit. Die Frage ist berechtigt: Warum gerade jetzt ein Umbau? Geld und Mühe investieren, wenn es sowieso schon schwierig ist? Aber wie heisst es so schön: «In anspruchsvollen Zeiten investieren, um gut vorbereitet in die Zukunft zu starten», bringt es Patrik Sparr auf den Punkt. Die Kundenbedürfnisse haben sich in den letzten Jahren verändert, denn die Kunden lieben Qualität und Serviceleistungen. Und dies gerade in Zeiten, die herausfordernd sind. Hinzu kommt, dass die Marken ihre Shop-in-Shops rund alle fünf Jahre neu designen. Es war also auch in deren Interesse, dass bei Pais Sport die neusten Konzepte zum Tragen kommen und die veralteten ausgetauscht werden. Schliesslich möchte jede Marke mit ihrem aktuellen Konzept bei den Kunden sichtbar sein.

«Wir von KJUS setzen auf wenige, gute Detailhändler in der Schweiz, die kompetent und passioniert Ski-, Golf und Freizeittextilmode verkaufen. Mit Pais Sport dürfen wir seit Beginn auf einen starken Partner in St. Gallen und dem umliegenden Gebiet zählen.» Boris Buckert, Lasse Kjus

Umbau nur dank Mitarbeit der Shop-in-Shop-Partner

Ein Umbau mit sieben beteiligten Shop-in-Shop-Partnern lässt sich nicht ohne deren Unterstützung realisieren. Alle Verträge wurden auf weitere fünf Jahre verlängert. Patrik Sparr hat die Zuteilung der Shops vorgenommen und anschliessend mit den Verantwortlichen die Details besprochen. Peak Performance hat beispielsweise Shop Designer in Schweden, die – genau – nur Shops wie jenen für Pais Sport designen. Gemäss der gelieferten Massangaben erstellen sie einen Entwurf (siehe Bild links). Wir prüften, ob sich der Entwurf so umsetzen lässt. Da die Shop Designer nicht vor Ort sind, waren wir sozusagen ihre Augen. Wo wird die Garderobe platziert? Wo braucht es einen Stromanschluss? So gingen Pläne einige Male hin und her, bis alles perfekt passte.

«Pais Sport, ein Premium Entrepreneur mit ‹Best in Class›-Anspruch, ist ein Paradebeispiel für eine erfolgreiche Zukunft des stationären Sportfachhandels: kompetent, innovativ, sympathisch und immer mit viel Herzblut für den Kunden. Wir sind stolz, mit FALKE ESS – einem seit 1895 ebenfalls familiengeführtem Traditionsunternehmen, erfolgreich dazu beizutragen.» Salih Topuz, Verkaufsleiter FALKE ESS

Marken nur noch bei Pais Sport erhältlich

Bei einem Umbau stellt man sich vielleicht auch die Frage, ob man das Markensortiment anpassen oder verändern sollte. Für Patrik Sparr kam dies aber nie in Frage: «Wir sind sehr zufrieden mit unseren Partnern und pflegen eine tolle Zusammenarbeit. Wäre eine Marke nicht mehr bei uns vertreten, würde sie nicht nur bei Pais Sport, sondern gleich in der ganzen Ostschweiz fehlen.» Auch mit ein
Grund, wieso es den Marken so wichtig war, dabei zu sein: Die qualitativ hochstehenden Marken wären ansonsten im RaumOstschweiz nicht mehr vertreten. Dank den Vertragsverlängerungen können wir auch weiterhin von Serviceleistungen profitieren, die wir ohne Shop-in-Shop-Konzept nicht hätten. Wir haben Zugriff auf die gesamte Kollektion der Marken, haben die besten Lieferleistungen, beispielsweise beim Umtausch oder bei Reparaturen. Hinzu kommen spezielle Produktdienstleistungen wie den limitierten Meta Run von Asics, den Cloud all black von On Running oder die Mammut Golden Edition. Solche limitierte Produkte oder Special Editions gibt es nur für Shop-in-Shop-Partner.

«Wir freuen uns sehr auf die neu realisierte Verkaufsfläche bei Pais Sport. Uns verbindet höchste Qualität, einzigartiger Service und die Freude am Sport – Attribute, die essenziell für unsere erfolgreiche Partnerschaft sind. Für Mountain Force ein unabdingbarer Partner im Raum St. Gallen.»
Ricardo Espelleta, Mountain Force / Sales Switzerland

Etwas Neues – auch für uns

Die Shop-in-Shop-Partner schaffen mit ihren neuen Konzepten eine Erlebniswelt für die Kunden. Aber auch die Mitarbeitenden geniessen die neue Umgebung. Viele von ihnen arbeiten seit vielen Jahren in den gleichen Räumlichkeiten. Da wirkt frischer Wink belebend. «Wir wollten mit diesem Umbau unseren Kunden und unserem Team
Freude bereiten. Schön, wenn es gefällt», so Patrik Sparr. Hätteman ihn vor 15 Jahren gefragt, ob er sein Geschäft in die Innenstadt verlegen möchte, hätte er Ja gesagt. Heute ist er vom Standort gegenüber dem
Gallusmarkt überzeugt. Pais Sport hat genügend Parkplätze, damit die Kunden ihre Ski und Velos ein- und ausladen können. Da wir sehr wenige Laufkunden haben, kommt der grösste Teil der Kunden bereits mit einer bewussten Absicht zu uns. Deshalb beraten wir häufiger und intensiver, als wenn wir in der Innenstadt wären.

«Ein kompetentes Team braucht auch eine geeignete Fläche, um das grosse Wissen den Kunden weiterzugeben. Wir sind stolz darauf, im Pais Sport präsent zu sein.» Carole Flügel, Key Account Manager O‘Neill Europe BV

Klare Botschaft

Nach über zwei Monaten Umbauzeit erstrahlt der erste Stock von Pais Sport in neuem Glanz. Und auch den Mitarbeitenden und Kunden zaubert das hoffentlich ein Lächeln auf die Gesichter. Mit dem Umbau haben wir aber nicht nur die Räumlichkeiten aufgefrischt, sondern verfolgen eine klare Botschaft: Wir blicken nach vorne und sind von unseren Dienstleistungen und Produkten überzeugt.

«Ein Sportgeschäft und ein Appenzeller in St. Gallen gepaart mit der Inhabergeführten Marke aus Bayern, ist eine 15-jährige Erfolgsgeschichte. Antizyklisches Handeln, Investieren wenn andere Sparen, vorausschauen wenn andere zurückblicken, weiter laufen wenn andere aufgeben, sind Attribute welche beide Familienunternehmen verbinden.» Peter Jud, Geschäftsführer der Schöffel Schweiz AG